Unsere Mitglieder

Oikocredit ist als Genossenschaft organisiert. Die meisten Direktmitglieder kommen aus den sogenannten Entwicklungsländern. Oikocredit unterscheidet dabei in vier Gruppen.

Förderkreise

Über die Förderkreise gehen die Anlagen von Privatpersonen, Vereinen, Orden und Gemeinden an Oikocredit International. Sie werden stark von Ehrenamtlichen gestützt und existieren in Europa, Nordamerika und einigen Ländern im Süden. Insgesamt bringen sie rund 80 Prozent des Anteilskapitals auf. Oikocredit Austria ist ein solcher Förderkreis und somit Teil des internationalen Netzwerkes.

Kirchen

Oikocredit wurde als alternative Anlagemöglichkeit für Kirchen gegründet. Immer mehr Kirchen verschiedenster Konfessionen aus aller Welt haben sich für Oikocredit entschieden, um ihre Rücklagen ethisch zu veranlagen und entwicklungsfördernd einzusetzen.

International Share Foundation

Nichtkirchliche Organisationen und Privatpersonen in Ländern, in denen kein Förderkreis existiert, können über die Oikocredit International Share Foundation investieren. Kontakt: oisf@oikocredit.org.

Partnerorganisationen

... die seit mehreren Jahren erfolgreich mit einem Oikocredit-Darlehen arbeiten, werden vom Vorstand eingeladen, selbst Mitglieder und Anleger zu werden. Aufgrund ihrer praktischen Erfahrung mit Oikocredit können sie einen wertvollen Beitrag zur Gestaltung der Organisationspolitik leisten.

Jedes Mitglied hat eine Stimme

Dies sorgt dafür, dass Mitglieder mit großen Investitionen (etwa aus Europa) jene Mitglieder mit kleineren Anlagen (etwa aus Afrika) nicht einfach überstimmen können. Als Genossenschaft bezieht Oikocredit in allen strategischen Fragen des Auftrags und der Arbeit die Mitglieder aktiv mit ein.