Baumpflanzungen zum 40. Geburtstag von Oikocredit

Baumpflanzungen zum 40. Geburtstag von Oikocredit

Tree planting Kenya hands 150 x 226 .jpg15. Dezember 2015

Am 4. November - dem Tag, an dem Oikocredit 1975 gegründet wurde, pflanzten Oikocredit-Mitarbeitende in den Niederlanden, Kenia und Indien Bäume, um das 40-jährige Bestehen von Oikocredit zu feiern. Mitarbeitende aus aller Welt waren mit dabei. An der Zeremonie der Oikocredit-Hauptgeschäftsstelle in Amersfoort (Niederlande) nahmen Oikocredit-Mitarbeitende und -Partner teil. Geleitet wurde die Feier von Oikocredit-Geschäftsführer David Woods, Programm-Managerin und Umweltspezialistin Sonja Ooms sowie dem Bürgermeister von Amersfoort, Lucas Bolsius. Unter den Gästen waren auch Hann Verheijen, Direktor von Oikocredit Niederlande, sowie Vertreterinnen und Vertreter des Stadtrats von Amersfoort und der örtlichen Presse.

Ein großartiger Erfolg

David Woods: „Es ist ein großartiger Erfolg, dass wir heute 40 Jahre Investieren in Menschen feiern können. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das gesamte Oikocredit-Netzwerk können stolz sein auf Ihre Arbeit und die Veränderungen, die sie im Leben von Menschen in aller Welt bewirken. Das Pflanzen einer Buche bei unserer Hauptgeschäftsstelle symbolisiert unser Engagement für Nachhaltigkeit, denn dieser Baum kann hunderte von Jahren alt werden.“

Bäume pflanzen in Kenia

In Nairobi in Kenia pflanzten Oikocredit-Mitarbeitende einen afrikanischen „Yellow Wood“ (Breitblättrige Steineibe). Zusätzlich vergab Oikocredit zu diesem Anlass 40.000 € (4,5 Mio. KSh) aus ihrem Fonds zur Emissionskompensation für das Programm „Greening Urban Schools“ des „Green Belt Movement“ (GBM) in Kenia. Mit dem Geld pflanzte die Organisation 3.000 Bäume auf dem Gelände einer Grundschule in Nairobi. Weitere 12.000 Bäume sollen in den nächsten zwei Jahren bei vier anderen Schulen gepflanzt und gepflegt werden.

GBM wurde 1977 von der inzwischen verstorbenen Wangari Muta Maathai gegründet, die 2004 den Nobelpreis für ihren Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung, Demokratie und Frieden erhielt. Seit ihrer Gründung hat die Bewegung über 51 Millionen Bäume in ganz Kenia gepflanzt. Die Organisation setzt sich an der Basis sowie auf nationaler und internationaler Ebene für den Umweltschutz ein. Sie hat sich das Ziel gesetzt, die Folgen des Klimawandels zu dämpfen und Gemeinschaften, vor allem Frauen und Mädchen, darin zu stärken, demokratische Freiräume zu schaffen und nachhaltige Existenzbedingungen zu fördern.

Veranstaltungen in vielen Ländern

Auch in anderen Ländern wurde der Geburtstag von Oikocredit gefeiert: So fanden in Deutschland an verschiedenen Orten Jubiläumsveranstaltungen statt. In Indien pflanzten Mitarbeitende des Oikocredit-Tochterunternehmens Maanaveeya in einer eigenen Zeremonie eine Chinesische Zaubernuss. Die Baumpflanzungen markierten den Abschluss der Feierlichkeiten im Verlauf des ganzen Jahres.

 

« Zurück